Mehr Linden am Herrenwingert erhalten – Planung für Baustraße kann verbessert werden
Diese Bäume wollen wir möglichst erhalten

Mehr Linden am Herrenwingert erhalten – Planung für Baustraße kann verbessert werden

Teilen

Mehr Linden am Herrenwingert erhalten – Planung für Baustraße kann verbessert werden

Ergebnis des interfraktionellen Gespräches - Planung für Baustraße soll verbessert werden Die Ausgangslage: Das Büro Königs Architekten bekam für die beste Planung den Zuschlag ...

Ergebnis des interfraktionellen Gespräches – Planung für Baustraße soll verbessert werden

Die Ausgangslage: Das Büro Königs Architekten bekam für die beste Planung den Zuschlag. Diese Planung berücksichtige dabei den Erhalt der großen Linden am Festplatz.

Das Problem: Mit der Planung der Baumaßnahmen legte die Verwaltung ein Konzept vor, das insbesondere zum Bau der Baustraße den Verlust einiger großer Linden bedeutet hätte. Wie sieht das konkret aus: Entlang der Bücherei sollte eine 8 Meter breite Baustraße plus Fußgängerstreifen für den Platz gebaut werden. Neben der unglücklichen Entscheidung, die Baustraße in die Hauptfußgängerstrecke zu legen hätte das für viele Linden dort das Ende bedeutet. Die Linden zu versetzen war ein weiterer Vorschlag.

Unsere Kritik: Dem Ausschuss wurde nur eine Variante vorgestellt, obwohl es laut Verwaltung verschiedene Planvarianten gab.

Unsere Anfrage an den Bürgermeister: “Die Verwaltung möge dem Rat schnellstmöglich die alternative Zuwegsplanung nebst Kostenübersicht für beide Zuwegvarianten vorstellen, damit diese ins Verhältnis zu den Kosten für eine Umsetzung der Bäume gesetzt werden kann.” Aus unserer Begründung: “Nach dem im Ausschuss eingebrachten Vorschlag, insbesondere die großen Linden nicht zu fällen, sondern über ein Fachunternehmen herausnehmen und später wieder einpflanzen zu lassen, halten wir FREIE WÄHLER Alfter es für geboten, u.a. alle Alternativen der Interimsstraße auf die Möglichkeit des Erhalts möglichst vieler Bäume zu prüfen. Die vom Büro Königs entwickelte Planung sah im Besonderen den Schutz der großen, alten Bäume auf dem Herrenwingert vor. Das jetzt durch die Umsetzung des Vorhabens ein Großteil dieser Bäume den Umständen zum Opfer fallen muss, ist nicht ohne Weiteres hinnehmbar.”

Aus der Einladung des Bürgermeisters zum interfraktionellen Gespräch zum 13.9.21: “In der Sitzung wurde auf Antrag der Fraktion B’90 / Grünen der Prüfauftrag beschlossen, ob die zur Fällung vorgesehenen Bäume gegebenenfalls verpflanzt werden können, um die Fällung zu vermeiden.
Zudem hat sich inzwischen Frau Semrau für die Fraktion Freie Wähler Alfter mit einem Antrag an mich gewandt, den ich diesem Schreiben beifüge. Wir werden uns bemühen, Ihnen im Gespräch die verschiedenen Varianten und die Ergebnisse des Prüfauftrages vorzustellen.”

Unsere Intervention war erfolgreich: Es hat sich gezeigt, es gibt andere Möglichkeiten! Die Planer werden mit der Prüfung der Machbarkeit einer Wegeführung über die Platzmitte beauftragt – Sobald konkrete Ergebnisse vorliegen informieren wir Sie umgehend.